Wir sind die 
Innovation
Leidenschaftlich forschen. Verbindend denken. Zuverlässig handeln.

HIT
HIT Hohenstein Institut für Textilinnovation gGmbH
Prof. Dr. Stefan Mecheels
Schloss Hohenstein
Schlosssteige 1
74357 Bönnigheim

Tel. 07143 / 271-0
info@hohenstein.de
www.hohenstein.de

Silber-Nanopartikel in Textilien

Umweltauswirkungen von Silber-Nanomaterialien wird untersucht.

Die antimikrobielle Wirkung von Nano-Silber, die man sich bereits seit Jahrhunderten u. a. bei der Trinkwasseraufbereitung zunutze macht, verhindert bei Textilien die Besiedelung mit krankmachenden oder auch Geruch produzierenden Keimen. Entsprechend ausgerüstete textile Materialien werden in den verschiedensten Bereichen eingesetzt: Medizintextilien (Spezialwäsche für Neurodermitiker, OP-Kittel, Verbandmaterial), Sport- und Freizeitkleidung, Arbeitsschutzkleidung, Heimtextilien (z. B. Decken, Gardinen) sowie technische Textilien (z. B. Wischtücher, Filtermedien). In deren Produktion, beim Abrieb im Gebrauch, im Waschvorgang sowie bei der Entsorgung wirkt die antimikrobielle Wirkung von Silber auf Prozesse in Umweltmedien ein.

Dass hierbei die Mikroflora in Wasser und Boden sowie Grundwasser keine Schäden nimmt, soll in einem aktuellen Forschungsprojekt belegt werden.

Produkte mit Nanoausrüstung erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. So mindern z. B. Silberionen in Sportkleidung die Entstehung unangenehmen Schweißgeruches.

Jährlich werden mehr als 1.000 Kilogramm Nanosilber in umweltrelevanten Bereichen eingesetzt. Die Auswirkungen auf die Umwelt, z. B. innerhalb des Kanalsystems und von Kläranlagen, untersucht ein aktuelles Forschungsprojekt.