Wir sind die 
Innovation
Leidenschaftlich forschen. Verbindend denken. Zuverlässig handeln.

HIT
HIT Hohenstein Institut für Textilinnovation gGmbH
Prof. Dr. Stefan Mecheels
Schloss Hohenstein
Schlosssteige 1
74357 Bönnigheim

Tel. 07143 / 271-0
info@hohenstein.de
www.hohenstein.de

Gefahr durch Hypothermie

Neue textile Heizelemente verhindern Auskühlen der Patienten im OP-Saal.

Bei längeren Operationen kann es zu einer ernsthaften Unterkühlung (Hypothermie) des Patienten kommen. Durch die Anästhesie wird der Stoffwechsel und damit die Wärmeproduktion des Körpers gedrosselt. In den meist auf 18 - 22 °C klimatisierten OP-Sälen verlieren die Patienten zudem viel Körperwärme.

Zur Lösung dieses Problems entstand die Idee eines textilen Wärmesystems, welches Patienten vor, während und nach einer Operation einfach und sicher warm hält. Die Heizelemente bestehen aus einem strom- und wärmeleitfähigen Garn, dass in einen Rundstrickstoff eingestrickt ist. Dieses Garn erwärmt sich und das umhüllende Textil. Insgesamt besteht das System aus sechs Modulen: je ein Modul für Brust und Bauch sowie jeweils zwei für Arme und Beine.

Das neu entwickelte textile Wärmesystem ist kaum dicker als ein OP-Abdecktuch und entsprechend platzsparend. Die Anschmiegsamkeit des Textils und die modulare Anpassung an die Körperform minimieren zudem Wärmeverluste an die Umgebung.

Textile Heizelemente bilden den Kern des entwickelten Patienten-Wärmesystems.

Das 6-teilige System ist an die Proportionen des menschlichen Körpers angepasst.