Wir sind die 
Innovation
Leidenschaftlich forschen. Verbindend denken. Zuverlässig handeln.

Ansprechpartner

Anke Fellmann
Tel. 07121 51530 842

> E-Mail

23.02.2016

Mobilität: Besser manövrieren im Stadtverkehr

Einfacher lenken im urbanen Verkehr, das verspricht das Projekt OmniSteer. Foto: KIT/OmniSteer

Einfacher lenken im urbanen Verkehr, das verspricht das Projekt OmniSteer. Foto: KIT/OmniSteer

Jeder Autofahrer kennt es: Im dichten Stadtverkehr geht viel Zeit für Parkplatzsuche und Einparken verloren. Vielparker wie Lieferdienste und mobile Pflegekräfte sind davon besonders betroffen. Mehr Wendigkeit für Fahrzeuge und ein schnelleres Manövrieren will jetzt ein Forschungsprojekt erreichen, an dem das innBW-Mitglied FZI Forschungszentrum Informatik am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) beteiligt ist. In dem Vorhaben mit dem Namen „OmniSteer“ werden neuartige Fahrwerke mit einzeln lenkbaren Rädern und elektrischen Antrieben sowie Abstands- und Spurassistenzsysteme entwickelt. Das Projekt von insgesamt sieben Partnern läuft drei Jahre und wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) mit 3,4 Millionen Euro gefördert.

Ziel des Projekts ist ein Demonstrationsfahrzeug, dessen Längs- und Querführungssystem orthogonale, mehrdirektionale und nichtlineare Fahr- und Lenkmanöver ausführen kann. Der Fahrzeugprototyp wird mit Sensoren das Umfeld erkennen, den bestmöglichen Fahrweg errechnen und dann komplexe Manöver eigenständig ausführen können. Durch eine eigens entwickelte Anzeige- und Bedieneinheit kann der Fahrer die Fahrfunktionen nachvollziehen, auswählen und bei Bedarf eingreifen. Das FZI bringt Manöver- und Trajektorienplanungsverfahren in das Vorhaben ein, die die bestmögliche Fahrwerkskonfiguration situativ abhängig auswählen.

Das FZI Forschungszentrum Informatik am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist eine wirtschaftsnahe Forschungseinrichtung an der Schnittstelle zwischen universitärer Forschung und praktischer Anwendung. Das Zentrum bringt die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse der Informationstechnologie in Unternehmen und öffentliche Einrichtungen und qualifiziert junge Menschen für eine Karriere. Geführt von Professoren verschiedener Fakultäten entwickeln die Forschungsgruppen am Institut interdisziplinär für ihre Auftraggeber Konzepte, Software-, Hardware- und Systemlösungen und setzen die gefundenen Lösungen prototypisch um. Das FZI ist eine gemeinnützige Einrichtung.

www.fzi.de/aktuelles