Wir sind die 
Innovation
Leidenschaftlich forschen. Verbindend denken. Zuverlässig handeln.

Ansprechpartner

Anke Fellmann
Tel. 07121 51530 842

> E-Mail

30.01.2015

Landtagsabgeordnete der SPD zu Besuch am NMI

Auf dem Rundgang durch die Forschungslabore des NMI: Claus Schmiedel MdL, Martin Rivoir MdL, Prof. Dr. Hugo Hämmerle, NMI und Christian Freudigmann, NMI (v.l.n.r.)

Auf dem Rundgang durch die Forschungslabore des NMI: Claus Schmiedel MdL, Martin Rivoir MdL, Prof. Dr. Hugo Hämmerle, NMI und Christian Freudigmann, NMI (v.l.n.r.)

Fast drei Stunden nahmen sich die Landtagsabgeordneten der SPD Claus Schmiedel (Vorsitzender der SPD-Landtagsfraktion) und Martin Rivoir (wissenschaftspolitischer Sprecher) sowie Christoph Eger, Parlamentarischer Berater der SPD,  Zeit für einen Gedankenaustausch am NMI in Reutlingen. Die Politiker informierten sich bei dem innBW-Mitglied NMI über Forschungsschwerpunkte und die aktuelle Situation der anwendungsorientierten Forschungsinstitute. Prof. Dr. Hugo Hämmerle, Leiter des NMI und Sprecher der innBW, stellte die Arbeitsschwerpunkte und Ausrichtung des NMI und der innBW vor. Auf einem Rundgang erhielten die Politiker Einblick in verschiedene Forschungsprojekte und Arbeitsbereiche am NMI.   

Besonderes Interesse zeigten die Landtagsabgeordneten an der Inkubatorfunktion des NMI bei der Ausgründung von Unternehmen. Am Beispiel des Technologieparks Tübingen-Reutlingen erläuterte Hugo Hämmerle die vielfältigen Aktivitäten, die das NMI zur Unterstützung von Jungunternehmen unternimmt, und den großen Gewinn, der für die Region daraus entsteht. In diesen Kontext passte auch die Präsentation der beiden NMI-Leuchtturmprojekte, die sich letzte Woche im Landeswettbewerb RegioWIN durchsetzen konnten und nun im Technologiepark Tübingen-Reutlingen angesiedelt werden. „Wir müssen die Regionen in unserem Land  bewusst voran bringen; RegioWIN wird mit seinen Projekten viel dazu beitragen“, zeigte sich Claus Schmiedel von dem Forschungsprogramm überzeugt und gratulierte dem NMI zur Prämierung. 

Das NMI betreibt anwendungsorientierte Forschung an der Schnittstelle von Bio- und Materialwissenschaften. Ein interdisziplinäres Team von Wissenschaftlern erschließt neue Technologien für Unternehmen und öffentliche Forschungsförderer in den Geschäftsfeldern Pharma- und Biotechnologie, Oberflächen- und Werkstofftechnologie sowie Biomedizintechnik. Das Institut mit Sitz in Reutlingen versteht sich als Brücke zwischen Wissenschaft und Wirtschaft: Es arbeitet eng mit Universitäten und anderen Forschungseinrichtungen zusammen und bedient seit vielen Jahren ein großes Spektrum an mittelständischen und großen Unternehmen. Am NMI arbeiten rund 190 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Gegründet wurde es 1985.