Wir sind die 
Innovation
Leidenschaftlich forschen. Verbindend denken. Zuverlässig handeln.

Ansprechpartner

Anke Fellmann
Tel. 07121 51530 842

> E-Mail

21.05.2012

Sensible Forschung

Vermessung einer Patientin mit berührungslosem 3D-Bodyscanner

Vermessung einer Patientin mit berührungslosem 3D-Bodyscanner

Komplexe Forschung zum Wohl des Menschen - wie das aussehen kann, zeigen Institute der Innovationsallianz Baden-Württemberg an einem hochsensiblen Beispiel. 58.000 Frauen bekommen jährlich in Deutschland die Diagnose Brustkrebs. Auf die Operation folgt meist eine mehrwöchige Strahlentherapie, die die betroffenen Hautstellen stark angreift. Dies behindert den Therapieerfolg und beeinflusst die Lebensqualität der betroffenen Frauen. Die Hohenstein-Institute haben gemeinsam mit der Amoena Medizin-Orthopädie-Technik GmbH einen Spezial-BH für die hochempfindliche Haut von Brustkrebs-Patientinnen entwickelt. Besonders weiche und atmungsaktive Stoffe führen in Kombination mit neuer Schnitt- und Nahtführung zu einem angenehmen Tragegefühl. Während der Entwicklung kamen modernste 3D-Bodyscanner zum Einsatz, die die anatomischen Werte der Patientinnen berührungsfrei erfassten und auch die Größenveränderungen der Brust während der Strahlentherapie dokumentierten. Auf diesem Feld der Technik ist das innBW-Mitglied Institut für Lasertechnologie in der Medizin und Messtechnik Ulm ein Innovationsmotor. Auf der Fachmesse CONTROL in Stuttgart hat das Institut gerade ein neues Werkzeug zur berührungslosen 3D-Topologievermessung vorgestellt.

Pressemitteilung Hohenstein Institute

Pressemitteilung ILM-Ulm