Wir sind die 
Innovation
Leidenschaftlich forschen. Verbindend denken. Zuverlässig handeln.

Ansprechpartner

Anke Fellmann
Tel. 07121 51530 842

> E-Mail

03.12.2013

Schmerzfreies Spritzen mit Mikrokan├╝len

Kein schmerzhafter Pieks mehr: Dr. med. Markus Clemenz (l.), geschäftsführender Gesellschafter der Verapido Medical GmbH, präsentierte Oberbürgermeister Dr. Rupert Kubon die innovative Einstich-Technik. Foto: Stadt Villingen-Schwenningen

Kein schmerzhafter Pieks mehr: Dr. med. Markus Clemenz (l.), geschäftsführender Gesellschafter der Verapido Medical GmbH, präsentierte Oberbürgermeister Dr. Rupert Kubon die innovative Einstich-Technik. Foto: Stadt Villingen-Schwenningen

Die Verapido Medical GmbH, eine Ausgründung des Instituts für Mikro- und Informationstechnik der Hahn-Schickard-Gesellschaft für angewandte Forschung HSG-IMIT in Villingen-Schwenningen hat eine innovative Einstich-Technik für Injektionen entwickelt. Die Miniatur-Kanüle dringt durch leichtes Drücken nur Bruchteile eines Millimeters in die Hautoberfläche ein. Dadurch werden die Nerven und Gefäße der Einstichstelle kaum verletzt und der Patient spürt den Einstich kaum. Zudem können mit der Technik bei Impfungen in die Haut bis zu 90 Prozent des Impfstoffs gespart werden. Das neue intradermale Verabreichungsset soll schon bald in Serie gehen. Villingen-Schwenningens Oberbürgermeister Dr. Rupert Koch lobte bei einem Besuch des jungen Medizintechnikunternehmens nicht nur das neue Verfahren, sondern auch die Arbeit des Mutterinstituts: „Einmal mehr beweist das HSG-IMIT, dass es nicht für Forschen im Elfenbeinturm Wissenschaft steht, sondern Ideen und Forschungsergebnisse unmittelbar und zeitnah in realistische Entwicklungen und konkrete Innovationen umsetzt und so kommerziell nutzbar macht.“

Download Pressemitteilung Stadt Villingen-Schwenningen Mikro-Injektion (pdf)